Auf die Gesundheit

Urlaubskrankheiten – wie kann man sich schützen?

Endlich Urlaub, ab geht es in ein fremdes Land, um dort Land und Kultur kennenzulernen. Doch schon nach wenigen Tagen fühlt man sich schlapp, man ist krank. Zu den häufigsten Urlaubskrankheiten gehören Probleme mit dem Magen- Darmtrakt. Diese werden meistens durch verunreinigtes Wasser hervorgerufen. Im Urlaubsort sollte man daher das Obst selbst waschen, wobei man am besten Mineralwasser aus der Flasche dazu verwendet. Das Gleiche gilt für das Zähneputzen. Auch hier sollte man das Leitungswasser vermeiden. Um einen krankheitsfreien Urlaub genießen zu können, dürfen keine rohen Speisen verzehrt werden, denn auch hier können Keime enthalten sein, die Krankheiten auslösen.
[showads ad=googleadsense]

Hepatitis A

Durch verunreinigtes Wasser kann Hepatitis A ausgelöst werden. Symptome sind erhöhte Temperatur, Schlappheit und Schmerzen im Bereich des rechten Oberbauches. Zusätzlich kann sich die Haut gelb färben, der Urin wird dunkler, der Stuhl hingegen heller, als normal. Bei diesen Symptomen muss der Arzt aufgesucht werden, es ist wichtig ihm mitzuteilen, dass man in einem südlichen Land auf Urlaub war. Hepatitis A gehört zu den meldepflichtigen Krankheiten, der Arzt muss das dem Gesundheitsamt melden. Behandelt werden bei Hepatitis A nur die Symptome, schützen kann man sich, indem man sich rechtzeitig vor Urlaubsantritt impfen lässt.

Malaria – gefährliches Mitbringsel von der Reise

Die bekannteste Tropenkrankheit ist die Malaria. Immer wieder infizieren sich Touristen mit der Krankheit. Die Erreger findet man im Wasser, aber auch ein Mangel an Hygiene bei der Zubereitung von Speisen können Malaria auslösen. Die Symptome treten nicht sofort nach der Infektion mit dem Erreger auf. Malaria kann auch erst Wochen oder Monate nach der Reise auftreten. Bei Fieber sollte man den Arzt darauf aufmerksam machen, dass man den Urlaub in einem tropischen Land verbracht hat. Malaria muss mit starken Medikamenten behandelt werden, die ebenso heftige Nebenwirkungen mit sich bringen. Der Patient neigt dazu, die Medikamente ohne Absprache mit dem Arzt abzusetzen. Gegen Malaria kann man sich impfen lassen. Diese Impfung, wie auch alle anderen Impfungen gegen Tropenkrankheiten, muss man aus eigener Tasche bezahlen. Jeder der einen Urlaub in den Tropen plant, sollte sich rechtzeitig vorher erkundigen, welche Impfungen empfohlen werden.

APONEO Reiseapotheke gefüllt 1 St

Preis: EUR 38,95
4.8 von 5 Sternen
(4 Bewertungen)