Auf die Gesundheit

So schützen Sie sich vor Sonnenbrand

Sonnenbrand entsteht, wenn die Haut zu lange bzw. ungeschützt intensiver Sonneneinstrahlung ausgesetzt war. Die UV-Strahlen der Sonne reizen und verbrennen die ungeschützte Haut, was sich je nach Stadium mit Rötungen, Kribbeln, Brennen, Blasenbildung und heftigen Schmerzen bei Bewegungen bemerkbar macht.

Ein Sonnenbrand ist jedoch nicht nur ein Problem, bis dieser geheilt ist. Häufige Hautreizungen und Sonnenbrände gelten als hauptsächliche Verursacher von Hautkrebs.

Wie kann man sich vor Sonnenbrand schützen?

Wichtig ist eine adäquate leichte Kleidung, die bei intensiver Sonneneinstrahlung die meisten Hautareale schützt. Lange Hosen und Oberteile mit langen Ärmeln verdecken Arme und Beine und schützen vor Verbrennungen. Ein Sonnenhut mit breiter Krempe schützt nicht nur vor Sonnenstich, sondern schirmt auch die empfindliche Haut im Gesicht und Nacken vor der direkten Sonneneinstrahlung ab. Da es jedoch auch im Schatten zu Licht- und Strahlenreflektionen kommt, ist ein zusätzlicher Schutz der freien Hautareale wie Gesicht, Ohren, Nacken, Dekollete, Hände und Füße mit einer Sonnenschutzcreme notwendig.

Welche Sonnenschutzcreme ist gut für mich?

Bei der Auswahl ist auf einen ausreichenden Sonnenschutzfaktor zu achten. Der jeweilige Sonnenschutzfaktor gibt die Zeit an, um die man die Sonnenexposition verlängern kann. Bei einem Sonnenschutzfaktor von 25 kann man die Sonnenexposition um das 25-fache verlängern. Geht man von einer Eigenschutzzeit der Haut von 10 Minuten aus, kann diese Zeit mit dem Lichtschutzfaktor auf 250 Minuten ausgedehnt werden. Mit diesen Angaben sollten jedoch vor allem hellhäutige und rothaarige Menschen vorsichtig umgehen, da jede Haut unterschiedlich reagiert. Besonders lichtempfindliche Menschen sollten lieber auf einen Sunblocker ausweichen. Zu beachten ist auch, dass Sonnenschutzcremes erst nach etwa 30 Minuten ihren vollen Schutz entfalten und viele Cremes im Wasser ihren Schutz verlieren. Nach dem Schwimmen sollte die Haut unbedingt erneut eingecremt werden.

Gut zu wissen ist auch, dass die UV-Strahlung um die Mittagszeit besonders stark ist. Diese Zeit sollte man generell für ein Sonnenbad meiden. Babys und Kleinkinder sind besonders lichtempfindlich und dürfen keinesfalls ungeschützt der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Am Strand schützt ein Sonnenschirm vor der direkten Sonneneinstrahlung.

Ladival allergische Haut Gel Lsf 50+ 200 ml

Preis: EUR 16,08
4.0 von 5 Sternen
(13 Bewertungen)