Auf die Gesundheit

Schröpfen gegen Erkältung

Wenn der Sommer sich dem Ende zuneigt und es langsam hinein in die kalte Jahreszeit geht, sehen sich viele Menschen den kleinen aber lästigen Übel einer Erkältung gegenüber. Schnupfen, Husten, Trägheit und hier und da kommen eventuell sogar Gelenkschmerzen auf. Sobald man an einen warmen Erkältungstee denkt, ist es meist schon zu spät. In diesem Artikel wollen wir uns daher ganz gezielt darauf konzentrieren, wie Schröpfen bei einer Erkältung helfen und insbesondere wie sie  einer Erkältung vorbeugen können.

Das Beste: Schröpfgläser zu kaufen hat keine üblen Nebenwirkungen wie chemische Pharmazeutika! Daher sollten Schröpfen die optimale Lösung sein, wie du einer Erkältung vorbeugen kannst und wie du sie – sollte sie bereits wüten –  schneller auskurieren kannst.

Wie entstehen Erkältungen im Winter?

Der Grund, weshalb wir besonders im Winter krank werden, liegt selbstverständlich an das plötzlich kühler werdende Klima. Doch auch weitere Faktoren führen dazu, dass wir ganz plötzlich krank werden. Immerhin ist Kälte an sich kein Grund, zu erkranken.

Folgende zwei Faktoren spielen bei der Erkältung zusammen:

  • Erhöhter Energiebedarf, da der Körper die Kalte ausgleichen muss (höherer Ressourcenverbrauch, schnellerer Stoffwechsel)
  • Tendenziell weniger Sport, da wir es uns im Winter eher gemütlicher machen (Die Lymphe und die Durchblutung wird nur sehr selten angeregt, Tipps für Sport im Winter gibt’s auf einer separaten Seite.

Schröpfen sollen nun direkt beim zweiten Faktor eingreifen und unsere Lymphe und unsere Durchblutung anregen. Unser Lymphsystem ist gleichzeitig unser Zentrum unseres Immunsystems und damit sozusagen unsere körpereigene Müllabfuhr.

Sie kann sich allerdings nicht wie das Blut bis zum gewissen Grad selbst durch unsere Gefäße und Arterien pumpen, sondern muss durch aktive Bewegung in Wallung gebracht werden.

Wie können Schröpfen bei Erkältung helfen?

Warum du nun Schröpfen kaufen solltest? Schröpfen sind bereits sehr stark in der indischen Heilkunst verbreitet und werden gegen eine Vielzahl von körperlichen Leiden eingesetzt.

Schröpfen sorgen durch den Unterdruck auf der Haut, dass sich unsere Gefäße weiten und dass sehr schnell sehr viel Blut an der lokalen Stelle fließt. Auf diese Weise können freie Radikale, Zellmüll und Ablagerungen besser abtransportiert und eliminiert werden.

Durch die lokale Stimulation des Blutflusses durch die Schröpfen wird gleichzeitig der ganze Körper stärker durchblutet. Vergleichbar ist das etwa mit einem Dominoeffekt, bei dem eine „Stein“ einen Einfluss auf das gesamte „Konstrukt“ nimmt.

Wo sollte ich schröpfen, um eine Erkältung vorzubeugen?

Wenn du Schröpfen kaufen möchtest, um sie gezielt gegen eine Erkältung einzusetzen, ist es am sinnvollsten, wenn du sie direkt an der Brust rund um die Bronchien und um die Lunge einsetzt. Noch besser wäre es, wenn eine andere Person, einmal den gesamten oberen Rücken „bearbeitet“. Der Blutfluss in dieser Körperregion wird einen unglaublichen Effekt auf den Körper haben, weil die Lunge das Zentrum der Energieversorgung ist. Wenn die Lunge gut arbeitet und dein Blut mit den richtigen Ressourcen, sprich viel Sauerstoff, versorgen kann, wird das dein gesamten Körper gut tun.

Auch das Herz, welches gemeinsam mit der Lunge im wahrsten Sinne des Wortes „die Pumpe“ unseres Körpers ist, wird durch die lokale Schröpfen-Stimulation an der Brust und am Rücken gut durchblutet.

Auf diese Weise regt sich der Blutfluss an und unsere Lymphe wird direkt an der Pumpzentrale unseres Körpers stimuliert.

Mehr Informationen über Schröpfen

Schröpfen haben nicht nur wundervolle Wirkungen bei einer Erkältung. Sie können gegen ganz viele Leiden, wie Verkrampfungen, Verspannungen, Konzentrationsschwächen, Müdigkeit usw. eingesetzt werden.

Auf der Webseite www.schroepfglaeserkaufen.de gibt es jede Menge Informationen rund um die Anwendungsbereiche und um die gezielte Benutzung von Schröpfen. Auch gibt es dort alles Wichtige nachzulesen, wo man Schröpfen am besten kaufen kann.

Zunächst aber gibt es bei der nächsten Erkältung wohl eine bessere Alternative als Medikamente und durchschleppende Symptome wie Husten, Schnupfen und Trägheit.