Auf die Gesundheit

Wie findet man die richtigen Laufschuhe?

Marathon, Joggen, Trekken oder Nordic Walking – ohne die richtigen Laufschuhe und der richtigen Technik macht der Laufsport nur halb so viel Spaß. Blasen und Wundstellen an den Füßen sind das kleinste Problem. Viele Freizeitsportler leiden unter schmerzende Fußsohlen und Kniegelenken. Klagen über starke Schmerzen in den Sprunggelenken, Hüften und Rücken. Diese Ursachen können auftreten, wenn sich Freizeitsportler für die falschen Laufschuhe entschieden haben.

Doch wie findet man den passenden Laufschuh zu seinen Füßen?

Vor den Regalen in den Sportfachgeschäften sind wir alle überfordert und am verzweifeln. Die Sportschuh–Auswahl ist so vielfältig wie unübersichtlich. Nicht selten verwirren uns noch zusätzlich die Fachausdrücke auf den Etiketten.

Laufbandanalyse in Sportgeschäften

Damit der passende Laufschuh gekauft wird, sollten Freizeitsportler nur in Sportfachgeschäften einkaufen die eine professionelle Laufbandanalyse anbieten. Dabei wird mit einer Druckplatte, Laufband sowie einer Spezialkamera ermittelt, wie beim Aufsetzen und Abrollen die Druckverteilung der Fußsohlen verteilt ist. Selbstverständlich auch ob Fehlstellungen an den Füßen vorliegen. Eine Laufbandanalyse zeigt zum Beispiel an, wenn die Füße zu sehr nach innen knicken oder ein Spreiz-, Hohl- oder Senkfuß vorliegt. Nach der Laufbandanalyse weiß man, wie ein Laufschuh gearbeitet sein muss, damit er zu den eigenen Füßen passt und gesundheitliche Schäden nicht hervorgerufen werden.

Die perfekte Lauftechnik

Wenn die Lauftechnik nicht stimmt, nutzen auch die besten Laufschuhe nichts. Damit der Körper nicht Energie vergeudet oder im Schwung gebremst wird, sollte der Laufschritt nicht zu lang noch zu kurz sein. Sehr schnell führen Fehlhaltungen zu Überlastungsbeschwerden. Auf keinen Fall darf man zu aufrecht laufen oder erst recht nicht im Hohlkreuz. Vom Vorteil ist eine leicht gebeugte Haltung.

Durch entsprechende Übungen kann die Koordination und Konzentration gesteigert werden. Bei den Übungen sollte sich der Körperschwerpunkt nur ein bisschen Auf und Ab bewegen. Auf jeden Fall sollte ein hüpfender Gang vermieden werden.

Über die perfekte Lauftechnik gibt es viele Fachbücher und Ratgeber, doch sinnvoller ist es, sich an einer professionell geleiteten Laufgruppe anzuschließen.