Auf die Gesundheit

Mit Heilerde entspannen und heilen

Heilerde, lange Zeit war sie fast in Vergessenheit geraten. Doch mittlerweile erinnern sich immer mehr Menschen an das mineralstoffreiche Heilerde-Pulver und das ist auch gut so. Denn die Heilerde ist ein echtes Allroundtalent und kommt sowohl bei Hautproblemen als auch bei Schmerzen zum Einsatz.

Heilerde hilft bei Schmerzen und Verspannungen

Schnell ist ein Gelenk mal überbelastet oder der Fuß verstaucht. Schnelle Hilfe leistet in diesem Fall ein Heilerde-Wickel. Hierfür einfach das Heilerde-Pulver mit kaltem Wasser anrühren. Die Paste auf die schmerzende Stelle auftragen und mit einem feuchten Tuch umwickeln. Durch den kalten Heilerde-Wickel entsteht ein gewisser Druck. Dieser Druck und die Kälte wirken Schwellungen und Schmerzen entgegen. Sobald sich ein Wärmegefühl einstellt, sollte der Heilerde-Wickel abgenommen werden.
[showads ad=googleadsense] Heutzutage hat es jeder zweite Deutsche ab und an „im Kreuz“. Eine Wärmeanwendung mit Heilerde lockert sanft verspannte Muskeln, bringt somit Linderung und das Ganze ohne irgendwelche Nebenwirkungen. Dazu rühren Sie einfach das Heilerde-Pulver mit warmem Wasser an und tragen dann die Paste ungefähr messerrückendick auf die betroffenen Körperstellen auf. In der Zeit in der die Heilerde trocknet kommt es zu einer Wärmeentwicklung. Diese Wärmeentwicklung bewirkt, dass sich die verspannten Muskeln lockern. Die Heilerde sollte so lange einwirken bis die Paste vollkommen getrocknet ist.

Heilerde Maske selber machen –Für einen strahlenden Teint

Wenn Sie zu fettiger Gesichtshaut und Unreinheiten neigen, dann schafft eine Heilerde Maske Abhilfe. Sie beruhigt kleine Entzündungen und nimmt den überschüssigen Hauttalg auf. Große Investitionen sind hier gar nicht von Nöten, denn eine Heilerde Maske selber machen ist nicht schwer und das Meiste was dafür benötigt wird, findet sich meist eh schon im Haushalt. Wenn Sie eine Heilerde Maske selber machen möchten, dann verrühren Sie das Heilerde-Pulver mit Wasser oder noch besser mit abgekühltem Kamillentee zu einer cremigen Paste. Diese Mischung tragen Sie dann auf die gereinigte Haut auf. Augen und Lippen werden dabei bitte ausgespart. Nach etwa 20-30Minuten ist die Heilerde Maske angetrocknet und kann mit reichlich lauwarmem Wasser abgenommen werden.

Heilerde bindet Insektengifte und hilft gegen Sodbrennen

Steigende Temperaturen locken nicht nur uns Menschen wieder in Freie, sondern auch Bienen und Wespen. Da bleibt es nicht aus, dass man von Zeit zu Zeit auch mal einen schmerzhaften Stich kassiert. Auch hier kann eine Behandlung mit Heilerde Abhilfe schaffen. Der Mix aus Mineralien und Spurenelemente bindet das Insektengift, kühlt und wirkt sich positiv auf den Wundheilungsprozess aus. Für die Behandlung eines Insektenstichs einfach 1-2TL Heilerde-Pulver mit kaltem Wasser anrühren und auf den Stich auftragen. Die Paste abspülen sobald der Kühleffekt schwindet.

Heilerde wirkt jedoch nicht nur äußerlich angewendet, sondern entfaltet auch im Innern des Körpers heilsame Kräfte. Da Heilerde-Pulver säurebindend wirkt, leistet es bei Sodbrennen zuverlässige Hilfe. Dafür einfach einen Teelöffel Heilerde-Pulver in ein halbes Glas Wasser einrühren und, am besten morgens vor dem Frühstück sowie abends bevor man ins Bett geht, in kleinen Schlucken trinken.