Auf die Gesundheit

Mini-Wellnessurlaub im eigenen Bad

Nach einem langen, anstrengenden Tag die Glieder entspannen und die Sinne erfrischen, der Traum vieler gestresster Menschen. Doch hierzu ist es nicht nötig, dass Sie in ein weit entferntes oder gar teures Wellnesbad gehen. Denn selbst bei Ihnen zu Hause im eigenen Bad ist es möglich, dass Sie sich eine Auszeit vom Alltag gönnen und wieder neue Kräfte tanken.

Für ein Aromabad, brauchen Sie nichts weiter, als eine handelsübliche Badewanne. Bei einer Wassertemperatur zwischen 35 und 37°C entfalten sich die wohltuenden Düfte im gesamten Raum. So wirken die Kräuterauszüge nicht nur direkt auf der Haut sondern auch über die Duftrezeptoren direkt im zentralen Nervensystem.

[showads ad=googleadsense]

Die Mischung machts

Wie diese Wirkung sich genau auf den Organismus auswirkt ist davon abhängig, welchen Badezusatz Sie verwenden. Selbst gemachte Mischungen können zum Beispiel Milch, Glyzerin, Honig, Macadamia- und Olivenöl enthalten. Diese Zusatzstoffe sorgen für eine perfekte Pflege trockener Haut, sie fühlt sich wunderbar zart und geschmeidig an. Lassen Sie jedoch bei der Verwendung von Öl in der Wanne immer besondere Vorsicht walten, um nicht versehentlich ins Rutschen zu kommen.

Duftende Wirkung

Wer selbst aktiv werden will verstärkt die ohnehin schon Muskel entspannenden Wirkung des warmen Wassers, indem er oder sie dem Badewasser ätherische Öle zusetzt. Durch eine gezielte Auswahl kann man dabei bestimmen, welche Wirkung das Aromabad auf den Organismus haben soll. Als schlaffördernde Zusätze kommen Baldrian, Eukalytptus, Hopfen, Kampfer, Lavendel, Melisse oder auch Sandelholz in Frage.

Erfrischend und anregend wirken dagegen Pfefferminze, Rosmarin, Jasmin und Zitrusdüfte. Besonders sinnlich dagegen machen Badezusätze mit Tuberosa, Vanille, Zimt oder auch Sandelholz. Wer Wert auf Harmonisierung legt, sollte zu Bergamotte, Geranie, Jasmin und Lindenblüte greifen.

Und so geht es

Wichtig ist, dass Sie nicht zu viel Duftöl zusetzten, um zu verhindern, dass Ihr Nervensystem überreizt wird und Sie mit Kopfschmerzen oder Übelkeit reagieren.

Am besten mischen Sie insgesamt zehn Tropfen, der von Ihnen ausgewählten Duftöle mit drei Esslöffeln Kuhmilch. Diese wirkt als Emulgator und hilft dabei, das duftende Öl besser im Badewasser zu verteilen. Geben Sie auch alle anderen Zusätze dieser Öl-Milch Mischung zu, wenn Sie Haut pflegende Substanzen zugeben möchten. Lassen Sie dann das Badewasser mit etwa 36 Grad zu und geben die Mischung hinein. Genießen Sie für etwa 20 Minuten Ihr Aromabad.
Fertige Badezusätze, die es in Supermärkten, Reformhäusern und Drogeriemärkten zu kaufen gibt, enthalten meist leckere Kompositionen aus Früchten und Blüten-Aromen und sind in allen Preiskategorien erhältlich.

Schwangere, kleine Kinder, Epileptiker und Menschen mit Bluthochdruck sollten sich vor der Verwendung eines Aromabades zuerst mit ihrem Arzt besprechen.

Kneipp Bade Kollektion, (6 x 20 ml)

Preis: EUR 5,45
4.8 von 5 Sternen
(406 Bewertungen)