Auf die Gesundheit

Buchempfehlung: Medizinskandal Arthritis

Betrachten Sie persönlich Ihren Körper als ein Sammelsurium an unterschiedlichen Krankheiten und möchten Sie möglichst nur einen Schalter umlegen, um Schmerzen abschalten zu können? Dann ist das Buch, das wir Ihnen heute vorstellen möchten, vielleicht nicht ideal für Sie. Denn die Informationen, des Buches „Medizinskandal Arthritis“ aus der Buchreihe von VITAMINUMliefert sienen Lesern nicht unbedingt die einfachste Art, die Beschwerden von Arthritis in den Griff zu bekommen, aber mit Sicherheit die Dauerhafteste.

Im Gegensatz zu den meisten Therapieansätzen, mit denen die Schulmedizin an die Behandlung dieses Beschwerdekreises herantritt, bewirken die in dem Buch erwähnten Ansätze eine tatsächliche Heilung von dieser schwerwiegenden und vor allem schmerzhaften Gelenkerkrankung.

Abhängig davon, welche Art von Arthritis bei Ihnen diagnostiziert wurde, erhalten Sie genau die Informationen und Maßnahmen, die dazu führen, dass der gesamte Organismus komplett wieder ausheilt. Denn Arthritis vollzieht sich auf der Zellebene und die in diesem Buch vorgestellten Therapien wirken auf eben dieser. Die Selbstheilungsfähigkeiten des Körpers werden also gezielt unterstützt und gefördert.

Dabei basieren die Maßnahmen und Wirkstoffe, die in dem Buch „Medizinskandal Arthritis“ vorgestellt werden, in erster Linie auf der so genannten Orthomolekularen Medizin. Diese ist eine naturheilkundliche Therapieform, bei der man davon ausgeht, dass die heute als unantastbar empfundenen Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation zu unserem täglichen Vitamin- und Mineralienbedarf als viel zu niedrig anzusehen sind.

Mit der von dem deutschstämmigen zweifachen Nobelpreisträger Linus Pauling entwickelten Orthomolekularen Medizin und anderen natürlichen Stoffen können nicht nur die Entzündungsprozesse im Körper gestoppt, sondern auch die ständige Neureizung der Gelenke beendet werden. So kann sich die Situation an den schmerzhaften Bereichen zunächst wieder normalisieren, um im Anschluss die Möglichkeit zu geben, dass schon beschädigte Knochen- und Gelenksubstanz repariert und regeneriert werden kann.

Denn mit Hilfe der richtigen Substanzen erhält der Organismus die Möglichkeit, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren und notwendige Zustandsveränderungen zu bewirken. Damit kommt es nicht nur zu einem Verschwinden der Beschwerden, sondern vor allem auf tiefgreifender Heilung.

Auf mehr als neunhundert Seiten erläutert der Autor des Buches nicht nur die Grundlagen dieses Behandlungsansatzes, sondern lässt auch höchst erfolgreiche Experten auf dem Gebiet der alternativen Arthritis-Behandlung zu Wort kommen.

Der von ihm vorgestellte Therapieansatz ist leider nicht ebenso weit verbreitet wie der so genannte schulmedizinische. Den Grund hierfür sieht der Verfasser des Buches in einem wesentlichen Punkt. Die konventionelle Therapie zielt in erster Linie auf eine Linderung der Symptome ab. Erklärtes Ziel dabei ist, die Entzündungsprozesse zu dämpfen und das Voranschreiten der Erkrankung hinauszuzögern. Dadurch wird die Erkrankung nicht gestoppt, sondern im Gegenteil, sie mutiert zu einer chronisch fortschreitenden Erkrankung. Das heißt, der Patient, der vermeintlich von seinem Mediziner Hilfe erfährt, indem die verschriebenen Medikamente die Beschwerden etwas lindern, wird zu einem Dauergast in der Praxis.

Erfährt der Patient jedoch, dass die Diagnose „Arthritis“ kein Urteil zu lebenslangem Leid bedeutet, ändert dies alles. Er wird sich bewusst, dass es sich um eine Erkrankung handelt, die mit verhältnismäßig günstigen Präparaten und Verhaltensmaßregeln schnell überwunden werden kann. Das bedeutet in letzter Konsequenz: Der Patient wird zwar geheilt, aber eine dauerhafte Einnahmequelle für das Medizinsystem verschwindet. Medikamentenhersteller, Behandler und Operateure verlieren ihre Patienten.

Sehr lobenswert ist, dass der Autor des Buches sich sehr intensiv mit dem Thema alternative Behandlung der verschiedenen Arthritis-Erkrankungen beschäftigt hat. Dadurch konnte er ein über 900 Seiten starkes Werk schaffen, indem sich jeder Betroffene ausführlich über die optimalen Therapieoptionen für die bei ihm diagnostizierte Arthritis informieren kann. Das bedeutet, dass sich nicht jeder Leser mit dem kompletten Buch auseinander setzen muss, um die Arthrose nachhaltig zu besiegen. Die Abschnitte, die für ihn relevant sind genügen. So kann sich jeder schnell informieren und schnell loslegen, seine Beschwerden zu überwinden und seinen Gelenken Gutes zu tun.

Ein hochinteressantes Buch mit sehr viel Potential, das nicht nur für Arthritis-Patienten, sondern auch für alle naturheilkundlich interessierte und Professionelle Menschen zur Pflichtlektüre werden sollte.