Auf die Gesundheit

So macht Kalorien zählen Spaß

Spätestens wenn die Badesaison vor der Tür steht, beginnt für die meisten Menschen das leidige Thema Figur. Denn wenn die Temperaturen steigen, fallen die Hüllen und wo vorher Stoffe gnädig die eine oder andere Speckrolle verdeckten, kommt jetzt die nackte Wahrheit ans Tageslicht. Wohl dem, der die überflüssigen Pfunde schnell und zuverlässig in den Griff bekommt.

Der Grundverbrauch ist entscheidend

Eine weit verbreitete Methode den überflüssigen Pfunden an den Kragen zu gehen ist das Kalorienzählen. Natürlich nehmen Sie nicht davon ab, dass sie einfach nur die Gesamtmenge der verzehrten Kalorien ermitteln, sondern es kommt darauf an, dass Sie den zugeführten Brennwert so steuern, dass er unter Ihrem Tagesverbrauch liegt. Denn führen Sie weniger Energie zu, als Ihr Körper benötigt, dann muss dieser zur Deckung des Energiebedarfs an die körpereigenen Reserven, also das eingelagerte Körperfett gehen und baut es somit ab.

[showads ad=googleadsense]

Wie man den Grundumsatz errechnet

Der Grundumsatz ist ein individueller Wert, der von mehreren Faktoren abhängt. Dies sind das Geschlecht, das Alter, Anteil an Muskelmasse, das aktuelle Körpergewicht und Ihre Größe. Diesen Grundumsatz verbraucht Ihr Körper in völliger Ruhe. Jede der Bewegungen, die Sie über den Tag ausführen, erhöht jedoch den Kalorienverbrauch Ihres Körpers.
Diesen Grundwert können Sie für sich selbst errechnen, indem Sie pro Stunde und Kilogramm Körpergewicht eine kcal rechnen, bei Frauen beträgt der Wert durch den höheren Fettgehalt im Körper etwa 10% weniger. Dies bedeutet, dass ein 75kg schwerer Mann 75kg x 1 kcal x 24 h = 1800 Kcal Grundumsatz hat. Eine gleich schwere Frau 1620 kcal. Je nachdem, wie viel Sie sich bewegen, kommen dann für den Tagesumsatz zwischen 300 und 500 kcal hinzu.

Nur nicht übertreiben

Beim Kalorienzählen sollten Sie nicht übertreiben, weder beim Zählen selbst, noch bei der Einschränkung. Etwa 500 Kalorien unter dem Wert, den Sie pro Tag umsetzten, sollten Sie nicht unterschreiten, wenn Sie effektiv und vor allem dauerhaft abnehmen möchten. Viel wichtiger ist, dass Sie bei der Auswahl Ihrer Lebensmittel darauf achten, dass Sie viele Nährstoffe zu sich nehmen.
Denn 1500 kcal, die aus Fastfood stammen, sind weniger geeignet, um abzunehmen oder gesund zu bleiben, als die gleiche Kalorienzahl, die aus Gemüse stammt.
Denn stimmt die Auswahl der Lebensmittel, kommt es auf 100 Kalorien mehr oder weniger nicht an. Sie werden trotzdem abnehmen. Sie gewinnen jedoch ein hohes Maß an Lebensfreude und Energie, wenn Sie sich vermehrt bewegen und hochwertigere Lebensmittel zu sich nehmen.