Auf die Gesundheit

Richtiges Verhalten bei einer Leberbiopsie

Mancher Patient stellt sich die Frage, ob es Risiken und Komplikationen bei der bevorstehenden Leberpunktion gibt. Laut Auskunft der Fachärzte ist heutzutage die Leberpunktion mit einer Gewebeentnahme ein risikoarmes Routineverfahren. Aber trotz größter Sorgfalt kann es in einzelnen Fällen dennoch zu Komplikationen kommen, die in Ausnahmefällen auch im Verlauf lebensbedrohlich sein können. Nach einer Voroperation z. B. ist ein erhöhtes Risiko vorhanden.

Folgende Besonderheiten sind in diesem Zusammenhang zu nennen

Es können in seltenen Fällen Blutungen und Blutergüsse auftreten, die jedoch meist selbstständig zum Stillstand kommen. Nur äußerst selten kommt es zu stärkeren Blutungen bzw. zu Bauchfellentzündung mit Keimverschleppung in die Blutbahn. Sehr selten werden die benachbarten Organe verletzt wie z. B. das Rippenfell oder die Lunge. Auch treten vereinzelt allergische Reaktionen auf, verursacht durch Betäubungs- und Beruhigungs- bzw. Schmerzmittel. Selten wird die Atemfunktion beeinträchtigt und extrem selten führt diese Untersuchung zur Verschleppung von Geschwulstzellen.

Was müssen Sie als Patient vor und nach der Punktion beachten?

Am Untersuchungstag sollten Sie eigentlich nüchtern sein oder nur ein sehr kleines, leichtes Frühstück eingenommen haben. Mindestens 5 Stunden vor der Untersuchung sollten Sie weder Getränke noch Speisen zu sich nehmen. Medikamente nur in Absprache mit dem Arzt und nach deren Dosisanweisung einnehmen!

Ca. 2 Stunden sollten Sie als Patient auf der punktierten Seite liegen, um die Einstichstelle zuzudrücken. Bei manchen Patienten ist anschließend Bettruhe erwünscht. Sie sollten Essen und Trinken und weitere Verhaltensregeln unbedingt mit dem Arzt besprechen.

Zweckmäßig ist es bei ambulanter Punktion, sich abholen zu lassen und auch bei Schmerzen und anderen Befindlichkeitsstörungen dann rechtzeitig den Arzt oder die Notaufnahme der Klinik zu informieren.

Es erfolgt auf jeden Fall vor der Punktion ein Aufklärungsgespräch mit dem Arzt und er wird Ihnen alle anfallenden Fragen ausführlich beantworten.

Abschließend ist noch zu betonen, dass 2 – 3 Tage nach der Leberpunktion keine schweren Lasten getragen und auch kein Sport betrieben werden soll, sondern nur leichte Spaziergänge sind laut Auskunft des Facharztes erlaubt.