Auf die Gesundheit

Knieoperation – Wie geht es weiter?

Das Knie gehört zu den Gelenken, die am stärksten beansprucht werden. Ein Kniegelenk besteht aus Sehnen, Bändern und einzelnen Gelenken. Es ist sehr anfällig für Verschleiß und Verletzungen. Unterschiedliche Verletzungen oder Erkrankungen können eine Knieoperation notwendig machen. Eine Arthroseerkrankung ist eine der Gründe, warum das Knie operiert werden muss. Die Knorpel, die sich im Kniegelenk befinden, werden zerstört. Aber auch bei Meniskusschädigungen ist eine Knieoperation oft notwendig. Diese Verletzung gilt zu den typischen Sportverletzungen. Der Meniskus wird bei der Knieoperation entfernt. Häufig kommt auch ein Kreuzbandriss vor. Da das Gelenk durch die Bänder gehalten wird, ist auch hier eine Knieoperation notwendig. Ist die Patellasehne gereizt, spricht jedoch auf konservative Behandlung nicht an, muss operiert werden.

[showads ad=googleadsense]

Die Knieoperation muss vorbereitet werden

Nach einer Knieoperation ist man körperlich eingeschränkt, daher sollte man schon vorher alles organisieren, damit man so gut wie möglich versorgt ist, wenn man von der Klinik nach Hause kommt. Termine, die während des Krankenhaus- und späteren Rehaaufenthaltes anliegen, müssen bereits vor der Knieoperation erledigt werden. Dann steht natürlich auch die Wahl des Krankenhauses an, in dem die Knieoperation vorgenommen werden soll. Hilfreich steht der behandelnde Arzt zur Seite, er wird sehr gute Kliniken empfehlen. Auch die Freunde können dabei helfen, wenn diese bereits eine Knieoperation hinter sich haben. Keinesfalls darf man vor der Knieoperation Medikamente, auch Schmerzmittel, einnehmen, die das Blut verdünnen. Das kann zu Komplikationen während der Operation führen.

Nach der Knieoperation – Aufenthalt in der Rehaklinik

Nach der Knieoperation ist man auf Gehhilfen angewiesen. Das Personal im Krankenhaus schult den Patienten im Umgang mit den Krücken. Er dar bereits schon am Tag nach der Knieoperation kurz aufstehen, am Tag darauf darf der Patient bereits einige Schritte alleine gehen. Je nach Heilungsverlauf dauert es einige Zeit, bis der Patient in die Reha kommt. Der Aufenthalt in der Reha nach der Knieoperation dauert etwa 3 Wochen. Während der Reha wird mit dem Patienten eine intensive Krankengymnastik betrieben. Die Muskulatur muss wieder aufgebaut werden, daher ist oft noch eine Behandlung nach der Reha notwendig. Diese wird von Therapeuten in der Nähe des Wohnortes des Patienten durchgeführt. Auch wenn man sich nach der Knieoperation gut fühlt, sollte man sich schonen. Nur so kann man sicherstellen, dass man nach einigen Monaten wieder fit ist.