Auf die Gesundheit

So klappt das Abnehmen – Tipps und Tricks

Die Kilos, die man zu viel hat, würde man am liebsten wegzaubern können. Leider funktioniert das nicht, etwas Arbeit muss schon sein, wenn man eine gute Figur haben möchte.

Unzählige Diäten versprechen den Verlust von einigen Kilos in kurzer Zeit, dabei ist der Jo-Jo-Effekt vorprogrammiert. Abnehmen braucht Zeit und Geduld. Anfangs gehen einige Kilos runter, doch irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo sich der Zeiger der Waage keinen Millimeter nach unten bewegt. Frust macht sich breit, man möchte mit der Diät am liebsten sofort aufhören. Es ist ganz normal, dass man nicht permanent und regelmäßig abnimmt, das sollte man wissen.
[showads ad=googleadsense]

Selbstmotivation und Ziele setzen

Ein Ziel zu setzen ist ein Tipp, um das Abnehmen durchzuhalten. Das Ziel muss aber realistisch sein, pro Woche sollte man etwa 1 kg an Gewicht verlieren. Sich selbst motivieren kann man, indem man sich Teilziele setzt. Ist ein Teilziel erreicht, gönnt man sich etwas Schönes, etwa ein neues Kleid oder ein Paar Schuhe. Schlemmereien sind allerdings nicht dazu geeignet, sich zu belohnen. Die Motivation fällt in einer Gruppe leichter, daher kann man sich Gleichgesinnte suchen, mit denen man Sport betreibt und dabei Kilos verliert. Der Erfahrungsaustausch und das gemeinsame Ziel motivieren ebenso.

Die kleine Mahlzeit zwischendurch

Heißhungerattacken – wer kennt sie nicht. Diesen schlägt man ein Schnippchen, wenn man statt eines Stücks Schokolade einen Apfel oder ein anderes Stück Obst ist. Das schmeckt auch süß, ist aber viel gesünder und schlägt sich nicht auf die Hüften nieder. Süßstoffe sind nicht zu verwenden, da dem Körper signalisiert wird, er bekommt Zucker. Dadurch wird Insulin produziert, das eigentlich ja überflüssig ist. Als Alternative zu Zucker oder Süßstoff eignet sich Honig perfekt. Er schmeckt nicht nur süß, sondern ist auch gesund. Allerdings sollte er in Maßen genossen werden. Als Zwischenmahlzeit eignet sich auch ein Stück Vollkornbrot mit Magerquark. Noch besser schmeckt der Quark, wenn man ihn mit Kräutern, wenn möglich frische, verfeinert. Durch das Brot bekommt der Körper Ballaststoffe, der Magen hat zu tun, das Hungergefühl legt sich, ohne dass man zu viele Kalorien zu sich genommen hat.

Kleine Helfer – mit Vorsicht durchaus sinnvoll anzwenden

Wer sich an die oberen Tipps hält, wird in der Regel keine Probleme mit dem Abnehmen haben, allerdings kann man das „natürliche Abnehmen“ mit kleinen Helferlein unterstützen, so z.B. mit Abnehmtabletten, die das Fett, vor allem überschüssiges Fett binden und ausscheiden, bevor es vom Körper verarbeitet und angesetzt wird.

Aber auch die Natur kann als Apotheke genutzt werden. So kurbelt zum Beispiel grüner Kaffee den Stoffwechsel an und man verbrennt im Schnitt mehr Kalorien als ohne dieses natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Aber auch hier gibt es unzählige weitere Hilfsmittel, die aber nicht an dieser Stelle im Einzelnen untersucht werden sollen, da mit obigen Tipps schon der Mehrzahl aller Betroffenen helfen kann.