Auf die Gesundheit

Der natürliche Weg aus der Impotenz Falle

Wir möchten Ihnen heute ein Buch vorstellen, das sich ein Thema vorgenommen hat, das bei vielen Menschen nicht gerne thematisiert wird: die erektile Dysfunktion oder auch die Impotenz beim Mann. Denn leider tritt diese in den letzten Jahrzehnten nicht nur deutlich gehäufter auf als in früheren Zeiten, sondern erschreckenderweise ist sie bei immer jüngeren Männern anzutreffen.
Dies kann sicherlich zum Teil auch darauf zurück zu führen sein, dass der psychische Druck auf den Menschen und vor allem auf den Mann in unserer Gesellschaft sehr stark zugenommen hat. Denn neben den körperlichen Faktoren, die dazu führen, dass „Mann nicht mehr kann“, zählen vor allem Stress und der Druck, modischen Normen zu entsprechen, das geänderte Rollenbild des Mannes, Stress, Versagensangst und Leistungsdruck zu den wichtigsten Auslösern für Erektionsstörungen.

In dem Buch, das wir diesmal für Sie gelesen haben, stellt der Autor nebenwirkungsfreie und hoch wirksame natürliche Substanzen vor, die diese psychischen Stressoren positiv beeinflussen können. Sie fördern die seelische Belastbarkeit der Betroffenen, helfen den Teufelskreis von Anspannung und Verspannung zu durchbrechen und verbessern die Schlafsituation.
Doch die psychischen Faktoren alleine können es wahrlich nicht sein, dass derart viele und derart junge Männer unter Erektionsstörungen leiden. Dies fanden auch Wissenschaftler in Studien heraus und veröffentlichten Statistiken, die die körperlichen Ursachen für die männlichen Probleme auflisten. Diese Studien hat der Autor des Buches „Der sichere Weg aus der Impotenz“ genau aufgelistet. Verständlich, wenn man weiß, dass genau diese körperlichen Grunderkrankungen, die der Impotenz am häufigsten zu Grunde liegen, alle ausnahmslos mit Hilfe von natürlichen Substanzen heilbar sind. Dementsprechend stellt er im Verlauf des Buches ganz detailliert diese Substanzen vor und erklärt, wie sie wirken und wie sie genau dabei helfen, selbst jahrelang bestehende erektile Dysfunktionen zu heilen.

Die häufigste körperliche Ursache für das Problem ist mit Abstand die Arteriosklerose. Leicht nachzuvollziehen, wenn man weiß, wie die Gefäßverkalkung entsteht und was dabei genau passiert. Im Grunde beginnt diese Erkrankung damit, dass die Gefäße ihre Elastizität verlieren. Doch die ist dazu notwendig schnell und effektiv dafür zu sorgen, dass Blutdruckdifferenzen ausgeglichen werden können. Solche Schwankungen sind völlig natürlich und kommen häufig vor, denn mit ihnen ist der Körper in der Lage dazu, eine gleichmäßige Versorgung des gesamten Körpers auch während wechselnder Tätigkeiten zu gewährleisten. Wir fühlen uns wohl, auch wenn wir laufen, anstatt nur zu gehen, sportlichen Tätigkeiten nachgehen, aus einem heißen Umfeld schnell in ein deutlich kühleres wechseln und so weiter.

Durch den Elastizitätsverlust kommt es nach und nach zu Ablagerungen an Stoffen, die das Blut auf seinem Weg durch den Körper mit sich führt, allen voran Fette und Kalk. Dadurch verschlechtert sich die Situation in den Gefäßen zusätzlich und mit der Zeit wird die Durchblutung im gesamten Körper immer schlechter. Das bemerken die meisten Menschen meist eine lange Zeit lang gar nicht. Doch die Bombe tickt. Denn vor allem alle Organe, die durch besonders feine Gefäße versorgt werden, leiden auf Dauer. Das Gehirn, das Herz und beim Mann eben auch der Penis. Dieser füllt sich nicht mehr mit der notwendigen Menge Blut, um während des kompletten Geschlechtsakts genügend steif zu bleiben. Die Folgen sind meist nicht nur Frust beim Mann, sondern oft genug belastet die Situation auch dauerhaft eine bestehende Beziehung.

Eine weitere Erkrankung, die sich immer häufiger auch bei jungen Menschen findet, ist der Diabetes Mellitus. Früher war der Diabetes Mellitus vom Typ 1 die Form, die bei jungen Menschen vorkam, während der Typ 2 Diabetes sogar als „Altersdiabetes“ bekannt war. Doch in den letzten Jahrzehnten werden die an Diabetes Typ 2 erkrankten Menschen immer jünger. Das bedeutet nicht nur ein erhöhtes Schlaganfall- und Herzinfarkt-Risiko für die Betroffenen, sondern auch eine Gefahr an einer der vielen Folgeerkrankungen des Diabetes zu erkranken. Zu diesen gehören, die diabetische Retinopathie, die Polyneuropathie oder auch Amputationen von Armen und Beinen. Doch eine weitere Folgeerkrankung ist besonders unter den Herren der Schöpfung gefürchtet, betrifft sie doch die meisten Diabetespatienten früher oder später hart, die Impotenz.

Ein ganz wichtiger Grund also dafür, zu wissen, mit welchen rein natürlichen Stoffen Sie der Diabetes beider Formen nicht nur vorbeugen, sondern wie Sie einen bestehenden Diabetes sogar heilen können. Immerhin 25% aller Impotenzfälle ließen sich auf diese Art komplett vermeiden. Leider gibt es auch eine Reihe von chemischen Substanzen, die die Schulmedizin als Therapeutika einstuft, bei denen eine der Haupt-Nebenwirkungen eine Impotenz steht. Doch das bedeutet nicht, dass es für Sie ein lebenslanges Urteil ist, mit der erektilen Dysfunktion leben zu müssen. Zumindest dann nicht, wenn Sie die speziell bei Vergiftungen empfohlenen Maßnahmen und Natursubstanzen in Ihr Leben einbauen. Damit schaffen Sie es nicht nur, Ihren Organismus wieder zu reinigen, zu entsäuern und gesund zu werden. Je nachdem, wofür Ihnen die Medikamente verschrieben wurden, können Sie sogar gleich noch eine ursächliche Therapie starten. So schlagen Sie gewissermaßen gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Sie fühlen sich wohler, werden gesünder und stehen im Liebesleben wieder Ihren Mann.

Das gleiche gilt für Menschen, deren Körper durch andere Substanzen vergiftet ist. Dazu gehören nicht nur illegale Drogen, sondern auch Zigaretten und Alkohol. Auch solche Stoffe schädigen unseren Körper, vergiften ihn und verschlechtern den Zustand unserer Blutgefäße. Doch alleine schafft es unser Organismus meist nicht, sich davon zu reinigen. Wohl dem, der dieses Buch gelesen hat, denn in „Der sichere Weg aus der Impotenz“ erfahren Sie, welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen, um nicht nur Ihren Körper zu reinigen und ihn wieder dazu in die Lage versetzen, harmonisch zu funktionieren und gesund zu sein. So gestärkt kann es dann auch mit Ihrem Luststab wieder bergauf gehen.

So ist ein großes Kapitel des Buches allen Maßnahmen gewidmet, die dem Organismus dabei helfen, sich zu reinigen und normal zu funktionieren. Dazu ist es nämlich notwendig, sowohl Säuren als auch Oxidantien und Schlackestoffe los zu werden. Wie das am schnellsten und effektivsten geht, lesen Sie in diesem Buch. Doch auch hormonelle Ursachen, die immerhin 6% aller Impotenzfälle bewirken, sind auf natürliche Weise behebbar. Wie genau, erfahren Sie auch in diesem Buch. Denn nicht nur die Durchblutung ist wichtig, wenn es um die sexuelle Potenz geht. Denn wenn die Hormonproduktion im Körper nicht wie vorgesehen funktioniert, bringt auch das gesündeste Blutgefäßsystem keine Hilfe. Doch zum Glück gibt es in unserer Natur auch Substanzen, die einen förderlichen Einfluss auf den Hormonhaushalt des Körpers. Welche genau für den Testosteronspiegel bestens geeignet sind – dieses eBook erklärt es ganz genau.

Das Buch „Der sichere Weg aus der Impotenz“ hat uns in einigen Punkten sehr beeindruckt. So gefällt uns sehr, dass dieses Buch zwar detailliert genug geschrieben ist, dass auch Fachleute, wie Ärzte und Heilpraktiker viel neues und ergänzendes Wissen aus dem Buch ziehen können, dabei aber sehr gut verständlich und leicht zu lesen ist. Auch die Tatsache, dass es nicht notwendig ist, das ganze Buch Wort für Wort durchzulesen, um mit der Kur zu beginnen, fanden wir sehr gut. Aussagekräftige Tabellen geben schnell den Überblick über die notwendigen Substanzen und die Dosis, in der diese eingenommen werden sollten. Wer möchte und Interesse hat, kann dann nach und nach alle Informationen lesen, die für ihn wichtig sind. Die nebenwirkungsfreien Naturstoffe wirken trotzdem schon vom ersten Tag an.

Wir können dieses Buch nur allen Interessierten und Betroffenen dringend empfehlen, um eines der unangenehmsten gesundheitlichen Probleme schnell wieder in den Griff zu bekommen. Denn zu einem glücklichen Leben gehört eben auch ein erfülltes Sexualleben.