Auf die Gesundheit

Fruchtsäurepeeling – Für strahlend schöne Haut

Wer möchte nicht für immer jung sein? Dies bleibt wohl weiterhin ein unerfüllter Wunsch. Man kann jedoch einiges tun, um jung auszusehen. Auf dem Markt sind zahlreiche Anti-Aging-Produkte erhältlich, die die Zeichen der Zeit aufhalten oder gar lindern sollen. Erfolgsversprechend ist zum Beispiel das Fruchtsäurepeeling. Viele Kosmetiker und sogar Hautärzte bieten eine Behandlung mit Fruchtsäuren an. Darüber hinaus ist es auch möglich, selbst ein Fruchtsäurepeeling durchzuführen.

Was versteht man unter einem Fruchtsäurepeeling?

Bei einem sogenannten Peeling handelt es sich um eine kosmetische Behandlung, die die Haut reiner, schöner und jugendlicher erscheinen lassen soll. Bei einem Peeling werden die oberen Schichten der Haut entfernt. Es wird die Hornhaut teilweise oder ganz entfernt. Die Haut besteht aus der Ober-, Leder- und Unterhaut sowie der Hornhaut. Beim Peeling wird also nur die erste Hautschicht, die Hornhaut entfernt. Sobald die Haut trocken und schuppig erscheint, sollte ein Peeling angewendet werden.

Das Fruchtsäurepeeling enthält neben Schleifmitteln Fruchtsäure. Die Fruchtsäure weicht die abgestorbenen Hautschüppchen auf, sodass sie leichter durch das Peeling entfernt werden können.

Wie wirkt das Fruchtsäurepeeling?

Das Fruchtsäurepeeling entfernt die obere Hautschicht. Die Inhaltsstoffe der Fruchtsäuren regen dabei gleichzeitig die Kollagenbildung an. Fehlt der Haut Kollagen, neigt sie dazu faltig zu werden. Kollagen reduziert Falten, sorgt für feinere Poren und somit für einen ebenmäßigeren Teint. Pigmentunregelmäßigkeiten werden ausgeglichen. Die Fruchtsäuren wirken außerdem Hautunreinheiten und Akne entgegen, da die Bakterien, die Ursache für die Entstehung von Hautunreinheiten sind, in ihrem Wachstum gehemmt werden. Ein Fruchtsäurepeeling kann auch bei Schwangerschaftsstreifen und verschiedenen anderen Hautschädigungen helfen.

Fruchtsäurepeelings sind ideal bei Akne und unreiner Haut, bei grobporiger Haut, Pigmentstörungen, fahler Haut und bei Falten.

Das Peeling regt die Haut zur Zellteilung an. Bereits nach wenigen Anwendungen sind bereits erste Erfolge sichtbar.

Die Wirkung des Fruchtsäurepeelings verstärken

Viele Wege können zu einem besseren Hautbild führen. Rauchen ist krebserregend und lässt die Haut schneller altern. Wer das Rauchen aufgibt, tut nicht nur der Gesundheit etwas Gutes, sondern auch seiner Haut. Gleichzeitig kann das Fruchtsäurepeeling dadurch noch besser wirken. Zu viel Sonnenlicht und vor allem Solariumgänge sind schädlich für die Haut. Ein gewisses Maß an Sonne ist wichtig für die Hormonbildung und somit auch für die Haut. Nur sollte man es mit dem Sonnenbaden nicht übertreiben und auf einen guten Sonnenschutz achten.

Eine weitere wichtige Rolle spielt die Ernährung. Mit der täglichen Nahrung sollten ausreichend Vitamine und Mineralstoffe aufgenommen werden, damit der Körper und die Haut gesund bleiben. Wichtige Vitamine und Mineralstoffe für die Haut sind unter anderem Vitamin B2, Vitamin C und Zink. Diese schützen die Haut vor negativen Umwelteinflüssen.

Auch ein guter und erholsamer Schlaf trägt dazu bei, dass die Haut gesund bleibt oder sogar gesunden kann. Im Schlaf werden Wachstumshormone ausgeschüttet, die die Zellregeneration der Haut gezielt unterstützen.

Was man bei der Behandlung mit einem Fruchtsäurepeeling beachten sollte

In der Woche vor der Behandlung mit einem Fruchsäurepeeling sollte man bei Herpesneigung bereits ein Mittel verwenden, um einem Herpes vorzubeugen. 24 Stunden vor der Behandlung sollte auf eine Rasur verzichtet werden. Am Tag der Behandlung sollte möglichst kein Make-up getragen werden und wenn, dann nur Mineralpuder. Auf flüssige Make-ups und Creme-Make-ups ist zu verzichten.

An den zwei Tagen nach der Behandlung sollte man möglichst starkes Schwitzen vermeiden. Zu heißes Duschen, Sauna, Dampfbäder und Schwimmbäder, sowie alles andere, was die Haut reizen könnte, sind in dieser Zeit ebenfalls tabu. Weiterhin sollten keine Peelings verwendet werden und keine Kosmetikprodukte mit hochdosiertem Vitamin C, Hexylresorcinol und Retinol.

Nach der Behandlung mit einem Fruchtsäurepeeling kann die Haut aussehen als hätte man einen Sonnenbrand. Es ist möglich, dass die Haut dazu neigt, zu schuppen. Auch wenn die Haut schuppt, sollte man bei Akne weitere vier Tage auf ein Peeling verzichten und bei Hautalterung mindestens 7 Tage. Stattdessen sollte die Haut mit einer hochwertigen Pflegecreme behandelt werden. Im Anschluss kann wieder ein Fruchtsäurepeeling verwendet werden.