Auf die Gesundheit

Die Schwangerschaft – 40 aufregende Wochen stehen bevor

Es ist ein besonderes Gefühl, wenn man vom Arzt bestätigt bekommt, dass man schwanger ist. Es ist kaum vorstellbar, dass aus einer kleinen Samenzelle und einer unscheinbaren Eizelle innerhalb von nur 9 Monaten neues Leben entsteht. Während der wohl aufregendsten Monate verändert sich der Körper der Frau. Dabei ist nicht nur das Äußere gemeint, auch eine hormonelle Umstellung findet statt. Das kann zu verschiedenen Schwangerschaftssymptomen führen. Am häufigsten leiden werdende Mütter unter der morgendlichen Übelkeit. Diese verschwindet meistens nach 3 Monaten.
[showads ad=googleadsense]

Jeder Monat bringt etwas Neues

Keine Schwangerschaft verläuft gleich, es können sogar bei einer Frau mehrere Schwangerschaften ganz unterschiedlich sein. In den ersten 3 Monaten stellt sich der Hormonhaushalt um. Bis dies abgeschlossen ist, sind die Auswirkungen der Schwangerschaft in Form von Müdigkeit, Übelkeit oder Gereiztheit zu spüren. Die Übelkeit ist harmlos, sofern man etwas bei sich behalten kann und nicht an Gewicht verliert. Hausmittel helfen, die Schwangerschaftsübelkeit zu lindern. Im 2. Drittel der Schwangerschaft geht es der Mutter gut, das Kind wächst und die Gefahr einer Fehlgeburt ist so gut wie gebannt. Ein kleines Bäuchlein zeichnet sich ab, die Mutter hat jetzt rund 6 kg zugenommen. Der Bauch braucht Pflege, um Schwangerschaftsstreifen zu vermeiden. Die ersten Kindsbewegungen werden wahrgenommen, sie äußern sich durch ein leichtes Klopfen. Das ist wohl der schönste Moment der Schwangerschaft. Deutlich ist der Bauch im 3. Drittel zu sehen. Das Ungeborene ist bereits voll ausgebildet. Jetzt wächst es nur mehr und bereitet sich auf die Geburt vor.

Fit und gesund durch die Schwangerschaft

Sport und Schwangerschaft schließen sich nicht aus, sofern es sich nicht um eine Risikoschwangerschaft handelt. Wer bisher Sport getrieben hat, kann diesen, in Absprache mit dem Arzt, weiterführen. Risikosportarten sind jedoch nicht für die Schwangerschaft geeignet. Bewegung in der Schwangerschaft ist empfehlenswert, da auch das Ungeborene davon profitiert. Es wird besser mit Sauerstoff versorgt, den die Mutter, bei Betätigungen an der frischen Luft, einatmet. Der Kreislauf der Mutter wird gestärkt, Krampfadern, die ebenfalls in der Schwangerschaft vorkommen können, vermieden. Die Zeit der Schwangerschaft sollte bewusst genossen werden.