Auf die Gesundheit

Darmreinigung

Die moderne Medizin

In kaum einem anderen Land gibt es ein derart dichtes Netz an Schulmedizinern und Kliniken wie in Deutschland. Das Ausbildungsniveau der deutschen Mediziner ist so hoch wie kaum sonst wo auf der Welt. Trotzdem sind gerade wir Deutschen so kritisch und aufgeklär,t was unsere Gesundheit betrifft, wie kaum ein anderes Volk. Vor allem sind wir bereit, für unsere Gesundheit einiges zu tun. Wie Sie mit einer recht simplen Maßnahme sehr viel für Ihre Gesundheit tun können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Der Darm, Sitz unserer Gesundheit

Der Darm ist nicht nur der Ort, wo die Nährstoffe, die wir mit unserer Nahrung aufnehmen, aufbereitet und dem Körper in einer verwertbaren Form zur Verfügung gestellt werden. Der Darm ist sogar das Bindeglied, durch das diese Nährstoffe unserem Transporteur Nummer eins, dem Blut, zugeführt wird. Doch der Darm kann noch sehr viel mehr. Er ist es, der Giftstoffe und Abfälle aus unserem Körper heraus befördert. Außerdem enthält er eine große Menge unserer Abwehrzellen, denn er ist es, der durch die Nahrung mit sehr vielen gesundheitsschädlichen Mikroorganismen in Kontakt kommt. Das heißt für uns im Umkehrschluss: Ist der Darm gesund, sind wir gesund.

Dem Darm Last abnehmen

Dass gerade unsere heutigen Kostformen nicht immer nur förderlich für unseren Darm und unseren Organismus als Gesamtes sind, ist leider eine Tatsache. Wir essen zu oft, zu viel und häufig, noch dazu die falschen Lebensmittel. Dies alles macht die Arbeit des Darmes unnötig schwer. Durch zu wenig Ballaststoffe verschlackt er, Nahrungsreste verweilen zu lange in dem röhrenförmigen Organ und gammeln darin vor sich hin. Vor allem Fleisch und andere stark eiweißhaltige Nahrungsmittel verweilen in unserem für solche Kost ohnehin zu langen Darm zu lange. Die Folge ist Fäulnis, mit all ihren negativen Folgen. Es werden vermehrt toxische Stoffe gebildet. Diese verbleiben noch dazu oft jahrelang im Darm. Die Folge: unsere Gesundheit ist in Gefahr. Verdauungsprobleme wie Verstopfung, Durchfall und Blähungen, aber auch Allergien, Hautprobleme, wiederkehrende Pilzerkrankungen und andere Infektionen und vieles mehr können die Folge sein.

Eine Darmreinigung unterstützt die Gesundheit

Eine Darmreinigungskur ist einfacher, als viele Glauben, und vielfach auf die Lebensumstände des Patienten anpassbar. In erster Linie kommen so genannte Ausleitungsverfahren zum Einsatz. Für welches der Interessierte sich entscheidet, ist von den persönlichen Vorlieben abhängig. Früher war der Einlauf lange Zeit die beliebteste Methode einer schnellen Darmreinigung. Dafür gibt es spezielle Birnspritzen aus Gummi aber auch Handpumpen, mit denen bis zu 2l Flüssigkeit in den Darm gepumpt werden. Dadurch entsteht ein starker Reiz, der den Darm veranlasst, zeitnah seinen Inhalt abzugeben. Als Flüssigkeit kann Wasser dienen, dem je nach beabsichtigter Wirkung auch verschiedene Medikamente zugesetzt werden können.

Man kann aber auch beim Therapeuten eine Colon-Hydro-Therapie machen, bei der der Darm mit einem speziellen Gerät drucklos gereinigt wird. Hierzu wird mit Hilfe eines Einmal-Spekulums, einer Art Wegwerfschlauch, in festgelegten Zyklen warmes und kühles Wasser in den Darm geleitet. Durch diese Reize können sich verhärtete Kotsteine und andere Rückstände im Darm lösen und werden ausgespült. Dabei nimmt das spezielle Colon-Hydro-Therapiegerät gleich das ausgespülte Wasser und die ausgespülten Feststoffe mit. Eine sehr saubere und angenehme Art schnell viel unerwünschte Substanzen aus dem Körper auszuleiten. Eine solche Behandlung dauert etwa eine Stunde. Für eine effektive Reinigung werden meist mehrere Behandlungen durchgeführt.

Mit Hilfe von stark quellfähigen Substanzen wie zum Beispiel dem Flohsamen ist es auch möglich eine Darmreinigung durchzuführen. Die Flohsamen, die mit viel Wasser eingenommen werden sollten, quellen auf und vergrößern damit das Volumen des Darminhaltes stark, was diesem das Signal gibt zu entleeren. Außerdem löst der mechanische Reiz, den der aufgequollene Darminhalt ausübt, im Darm befindliche Kotsteine, die dann mit ausgetrieben werden. Im Anschluss an eine Darmreinigung kann man mit Hilfe von geeigneten Präparaten aus der Apotheke gezielt dafür sorgen, dass die natürliche Darmflora wieder hergestellt wird. Lassen Sie sich dazu am besten von Ihrem Arzt oder Heilpraktiker beraten.