Auf die Gesundheit

2. SSW – Irgendwie ein bisschen schwanger

Irgendwie schon ganz schön vertrackt, die Sache mit dem „Schwanger sein“. Da spricht man zwar von 2.SSW aber eigentlich liegt noch gar keine Schwangerschaft vor, da die Befruchtung erst in der 3. SSW stattfindet. Doch auch bei einer so natürlichen Sache wie der Schwangerschaft kommt man nicht so ganz ohne Mathematik aus. Denn rein rechnerisch zählt eben der erste Tag der letzten Regel als Beginn der Schwangerschaft und wäre somit SSW 1.

Auch wenn Sie vielleicht denken, dass die Vereinigung von Spermium und Eizelle nur wenige Augenblicke in Anspruch nimmt – dem ist nicht so. Denn bevor es überhaupt erst einmal soweit ist, müssen die Spermien einen recht langen Weg zurücklegen. Bis sie letztendlich am Eileiter angekommen sind, wo sich die reife Eizelle befindet. In der grauen Theorie liegt also weder während der 1. SSW noch in der 2.Schwangerschaftswoche eine Schwangerschaft vor. Denn zu diesem Zeitpunkt hat noch keine Befruchtung statt gefunden.
[showads ad=googleadsense]

Wann kommt es zur Befruchtung?

Die Eizelle kann nur zur Zeit des Eisprungs befruchtet werden. Der Eisprung findet in etwa 2 Wochen vor der nächsten Periode statt. Nimmt man nun den regulären weiblichen Zyklus mit einer Dauer von 28Tagen, dann ist das der ideale Zeitpunkt um schwanger zu werden. Doch so unterschiedlich wie Frauen sein können, so unterschiedlich können auch die unterschiedlichen Zyklen ausfallen.

Wenn Sie Ihren Eisprung berechnen möchten, dann können Sie dies mithilfe eines Eisprungkalenders tun. Wer seinen Körper beobachtet und gut kennt, für den sind aber noch andere Zeichen ersichtlich die den Eisprung ankündigen. Anzeichen für den Eisprung sind:

  • Der Zervixschleim (auch Gebärmutterhalsschleim genannt) wird dünnflüssiger und somit durchlässiger für die Spermien
  • Die basale Körpertemperatur steigt an
  • Manche Frauen spüren zudem um die Zyklusmitte den sogenannten Mittelschmerz